Leichtigkeit, die ansteckt - Glücks-Kolumne Eva-Maria Popp

Leichtigkeit, die ansteckt

Manche Tage haben es in sich. Wir stehen mit dem falschen Fuß auf. Die Kaffeemaschine streikt. Die Butter ist zu hart, um das Brötchen mit zartem Schmelz für den Gaumen zu bedecken. Die Zeitung wartet mit Schreckensnachrichten auf.

Bevor es in dieser Stimmung weitergeht und sich die Gedanken bereits beginnen in den Nebel der Negativspirale einzuweben, steigen Sie schnell aus!

Geben Sie dem Frust keine Chance! Erinnern Sie sich an alles, was das Leben leicht macht. Der gute Duft von frischem Obst. Der Waldspaziergang vom letzten Sonntag. Das Kinderlachen der Enkel. Das tolle Konzert im Fernsehen. Der Kaffeeklatsch mit den Freundinnen.

Die Leichtigkeit ist viel ansteckender als der schwere Griesgram des täglichen Alltags. Die Leichtigkeit ist leicht und flattert um Ihre Nase. Nehmen Sie Ihren Duft wahr? Der Duft der Freiheit, das zu tun, was mir wichtig ist. Greifen Sie nach dieser Leichtigkeit und geben Sie ihr eine Chance, die negativen Gedanken zu vertreiben! Sie werden sehen, wie leicht sich das Leben danach anfühlt.

Ich wünsche Ihnen viele gute und leichte Gedanken.

Herzlichst

Ihre Eva-Maria Popp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.