Nach Lust und Laune singen - Glücks-Kolumne Eva-Maria Popp

Nach Lust und Laune singen

Musik ist wie das Salz in der Suppe für viele Menschen.

Das Radio trällert den ganzen Tag und versorgt uns mit flotten Rhythmen oder gefühlvollen Liedern.

Das ist gut so, weil die Musik für gute Laune sorgt und uns dabei hilft auf gute Gedanken zu kommen.

Noch besser ist es, wenn Sie selbst in Aktion treten. Singen, summen, pfeifen.

Alles ist gut, was die Stimmbänder zum Schwingen bringt. Diese Schwingungen übertragen sich auf das Gemüt und bringen gute Gefühle und gute Gedanken ins Leben. Leider haben viele von uns Hemmungen, selbst zu singen. Strenge Musiklehrer der früheren Jahre haben „ganze Arbeit geleistet“ und uns die Freude am Singen gewaltig ausgetrieben, weil wir angeblich nicht singen können. Das ist sehr schade. Jeder Mensch kann singen und es geht nicht um die Qualität des Gesangs sondern um die Freude, die wir dabei empfinden. Wer singt ist glücklich und lebensfroh.

Legen Sie Ihre Hemmungen ab und beginnen Sie jetzt und heute mit Ihrer täglichen singenden Glückseinheit! Summen Sie die Lieder mit, die Sie im Radio hören! Singen Sie Ihre täglichen Lieblingslieder auf dem Weg zum Supermarkt! Pfeifen Sie was das Zeug hält! Ihr Auto ist ein geduldiger Zuhörer.

Sie werden sehen, das Leben als Sängerin und Sänger ist um ein Vielfaches schöner.

Nun wünsche ich Ihnen viele schöne Lieder

Herzlichst Ihre Eva-Maria Popp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.