Schlecht drauf? Ohne mich! - - Glücks-Kolumne Eva-Maria Popp

Unglücklich? Schlecht drauf? Ohne mich!

Wie oft habe ich diese Volksweisheit schon gehört? Wie oft habe ich mich gewundert, wie fest manche Menschen an ihr persönliches Unglück glauben?

Es gibt zahlreiche „Gläubige“,  die auf ihr Unglück eingeschworen sind. Sie gehen mit der Lebenseinstellung “unglücklich” durch das Leben, dass immer die anderen die Glückspilze seien und sie selbst grundsätzlich auf der Verliererseite stehen würden.

Kennen Sie Menschen in Ihrem Umfeld, die zu dieser Kategorie „Unglücksmensch“ gehören? Wenn ja, dann bitte ich Sie darauf zu achten, dass der Funke nicht auf Sie überspringt. Miesepeter und Unglücksraben haben eine gemeinsame Gabe. Sie beherrschen das Handwerk der Übertragung perfekt. Deshalb liegt es an Ihnen, sich vor diesen Menschen in Acht zu nehmen. Lassen Sie sich Ihre gute Laune und Ihre positive Lebenseinstellung nicht ausreden. Im Gegenteil: drehen Sie den Spieß um und ziehen sie die Unglücksraben auf Ihre Seite! Das hilft den armen Schluckern, die bis jetzt immer an das Unglück geglaubt haben und es hilft Ihnen selbst, weil Sie einen oder mehrere Miesepeter weniger in Ihrem Umfeld haben. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, heißt die Devise.

Herzlichst

Ihre Eva-Maria Popp

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.