Bis zu 4000,00 EUR Bafa-Beratung ohne Eigenanteil sichern!

 4000,00 Euro Beratungskosten sichern – BAFA leistet 100% Kostenübernahme

Corona hat uns fest im Griff und hebt all unsere Erfahrungen, unser Wissen, unsere Geschäftsmodelle, unsere Existenzen, unsere Bindungen – schlicht unser Leben aus den Angeln.

Wie ein kräftiger Wirbelwind weht der shutdown durch unser Leben und hinterlässt den einen oder anderen großen Scherbenhaufen.

Dieser Orkan macht auch vor den kleinen und mittelständischen Unternehmen, den Selbstständigen und alle denen nicht Halt, die ihr täglich Brot in Eigenregie verdienen.

Die alten Muster sind zerstört. Nun heißt es den Schock zu verdauen und mit den Aufräumarbeiten zu beginnen.

Deshalb macht es gerade JETZT Sinn, sich mit Profis aus der Beraterbranche zu besprechen, wenn die Coronakrise die Existenz bedroht.

Kompetente und empathische Berater*innen  helfen beim Sortieren, beim Neuordnen, Strategien entwickeln, Geschäftsmodelle neu aufstellen, neue Umsatzträger entwickeln, beim Aufgleisen neuer Marketingmaßnahmen für die Zeit danach usw.

Als Sparringspartner sind sie nicht nur Berater*innen, die neue Ideen und Konzepte einbringen. Sie sind auch „Seelentröster*innen“, weil es einfach gut tut, einen verständnisvollen und professionellen Gesprächspartner zu haben, mit dem/der man alles besprechen kann.

Deshalb hat das BMWI die BAFA Beratung für Unternehmensberatung, befristet bis zum Ende des Jahres 2020, für Corona geschädigte Unternehmen weiterentwickelt.

Jedes Unternehmen erhält bis zu 4000,00 Euro Beratungskosten, die direkt mit dem Unternehmensberater abgerechnet werden.

Wichtig zu wissen: der Berater/die Beraterin muss beim BAFA zertifiziert und gelistet sein.

Die Beratung darf erst nach Antragstellung und Genehmigung erfolgen.

Erfahren Sie mehr über Eva-Maria Popp, ihr erfahrenes Berater-Team und die Beratung

Nehme Sie gerne Kontakt auf! 

01754607622